Holzlampen

Die Decken- und Wandleuchten von Woodliving bringen durch ihre natürliche Erscheinung eine ganz besondere Wärme und Gemütlichkeit in Ihr Zuhause. Durch ihr zeitloses Design werden sie lange zu einem einzigartig stilvollen und eleganten Beleuchtungsobjekt, welches sowohl Licht spendet als auch schöne Dekoration ist.

 

Mit einer Leuchte von Woodliving holt man sich ein Stück Natur ins Haus. Jede Lampe lässt sich durch ein individuelles Angebot von verschiedenen Hölzern und Lasuren mit den unterschiedlichsten Einrichtungsstilen in Einklang bringen.

 

Naturbelassene Holzlampen

 

Walnuss

Walnussholz gilt als eines der edelsten einheimischen Hölzer und dient auch gern als Ersatz für Tropenholz. Seine feine Maserung zeichnet sich durch eine ausgeprägte Struktur aus, welche gestreift oder unregelmäßig geädert sein kann. Da Walnussbäume sehr langsam wachsen, werden diese recht selten gefällt. Walnussholz ist daher eine echte Rarität und in der Möbelverarbeitung dementsprechend teuer.

 

Eiche

Eichenholz kommt besonders wegen seine Haltbarkeit und Festigkeit beim Möbelbau gern zum Einsatz. Das Holz hat einen warmen gelbbraunen Kern. Eichenholz verfügt über eine gleichmäßige Maserung, die Jahresringe sind deutlich erkennbar. Die Solidität und der Wohlfühlcharakter der Eiche wird bereits von vielen Designern neu geschätzt.

 

Buche

Buchenholz ist ein besonders schweres und dichtes Holz, zudem sehr zäh aber elastisch und tragfähig. Typisch für Buchenholz ist seine interessante hell-gelbliche bis rosa-braune Farbe. Die Maserung von Buchenholz ist geprägt durch auffallende breite Strahlen, die bei diagonalem Schnitt zum Stamm so genannte einzigartigen „Fladern“ (zungenförmige Maserung) ausbilden.

 

Zitterpappel

Zitterpappel ist allgemein sehr leicht und weich und gehört zur Familie der Weidengewächse. Zitterpappel hat eine einzigartige Farbe, ein dunkles bis gelbliches Weiß, welches sich gut von der Rinde abhebt. Die Jahresringe sind sehr breit und mehr oder weniger deutlich ausgeprägt. Es ergeben sich leicht gestreifte bzw. gefladerte Flächen, welche bei der Verarbeitung einen beeindruckende 3D-Effekt erzeugen.

 

Kiefer (Altholz)

Kiefernholz gehört zur Gruppe der Nadelhölzer und ist die zweithäufigste Holzart in Mitteleuropa. Das Holz lässt sich sehr gut verarbeiten, da es zu den weichen bis mittelharten Hölzern gehört. Die Farben erstrecken sich von weißlich-gelb bis rötlich-gelb, sie dunkelt mit der Zeit in einen rötlich-braunen Farbton nach. Das Holz ist von einer deutlichen Maserung, gut sichtbaren Jahresringen und kleinen Unregelmäßigkeiten geprägt.

 

Esche

Eschenholz ist dank seiner markanten Zeichnung und einer belebten Oberflächenstruktur für hochwertige Innenausstattungen und im Möbelbau sehr beliebt. Seine Farben reichen von gleichfarbig weißlich bis gelblich oder weißrötlich. Das Holz der Esche ist hart und schwer, bleibt aber trotzdem elastisch. Dies wird besonders in der Verwendung für Sportgeräte oder Stiele von Werkzeugen geschätzt.

 

Kastanie

Ein Kastanienbaum bietet uns nicht nur die beliebten Früchte, welche in die dritte Jahreszeit einläuten. sondern kann mit seinem robusten und wiederstandsfähigem Stammholz in vielen Bereichen punkten. Besonders im Möbelbau besticht es durch seinen warmen und goldbrauenen Farbton. Es ist leicht zu bearbeiten und sehr witterungsbeständig. Möbel aus Kastanienholz werden aktuell selten produziert und sind daher regulär etwas teurer als Möbel aus Eiche oder Buche.

 

Lampen mit farbiger Holzlasur

 

Lasur „Palisander“

 

Lasur „Naturweiss“